Herzlich Willkommen auf der Internetseite des RV Seydlitz St. Tönis


XII. St. Töniser Reitertage trotzen dem Wetter

Der Abgeordnete Uwe Schummer, CDU (rechts) und Daniela Schwarz-Weling, Sportwartin (links) gratulieren der Siegerin der Dressurprüfung Kl. L*:  Franka Mertens vom RV Vorst mit Hektor B
Der Abgeordnete Uwe Schummer, CDU (rechts) und Daniela Schwarz-Weling, Sportwartin (links) gratulieren der Siegerin der Dressurprüfung Kl. L*: Franka Mertens vom RV Vorst mit Hektor B

Trotz der erschwerten Wetterbedingungen konnte der RV Seydlitz St. Tönis in Kooperation mit dem Reitsportzentrum Gehlenhof vom 24. – 26. Juni 2016 die XII. St. Töniser Reitertage ausrichten. Nachdem am Mittwoch bereits die Springprüfungen abgesagt werden mussten, stand das Turnier am Freitagmorgen kurzzeitig doch nochmal auf der Kippe. Aufgrund der starken Regenfälle am Donnerstagabend und auch in der Nacht, stand das Dressurviereck am Freitagmorgen komplett unter Wasser. Aber Dank dem hervorragende Ebbe-Flut-System auf dem Gehlenhof, war das Dressurviereck bereits wenige Stunden später wieder bereitbar.

 

Der Freitag stand im Zeichen der jungen Dressurpferde und begann mit einer Reitpferdeprüfung für 3 bis 4jährige Pferde und Ponys. Und hier gab es eine Seltenheit, sind die Ponys in solchen Prüfungen doch eigentlich in der Minderheit, sah es an diesem Tag anders aus. Die Hälfte der startenden Vierbeiner waren in dieser Prüfung Ponys. Ein Kommentar von Jakob Hetzel bei Facebook war: Heute war es wie auf einem Ponyhof. 20 Pferde für die Reitpferdeprüfung abgehakt, davon die Hälfte nur Ponys. Das war heute wie im Schulbetrieb, nur mit Qualität! Weiter ging es mit einer Dressurpferdeprüfung Kl. A und einer A-Dressur**. Der erste Turniertag konnte reibungslos weiter über die Bühne gebracht werden.

 

Am Samstag startete der Turniertag mit einer L**-Dressur auf Kandare. Gefolgt von einer Dressurprüfung Kl. M*. Zum Abschluss des Tages hatten sich die 12 besten Paare für eine Kür qualifiziert. Das Wetter wurde im Laufe des Tages dann doch leider wieder schlechter, sodass die Parkbedingungen sich doch etwas verschlechterten. Ab Dank dem fleißigen Helferteam rund um den Verein und des Reitsportzentrums Gehlenhof kamen alle Gespanne auf den Parkplatz und auch wieder runter.

 

Der Sonntag startete mit einer Dressurprüfung Kl. L* auf Trense, gefolgt von einem einfachen Reiterwettbewerb, einem Dressurreiterwettbewerb, einer E-Dressur und den Abschluss an diesem Tag machte eine A-Dressur*. Während der letzten Prüfung hatte man eine kurze Befürchtung, dass ein Gewitter die letzte Prüfung noch stören würde, aber dieses zog dann zum Glück doch noch am Turnierplatz vorbei.

 

Eine besondere Idee hatte der Turnierschmied Richard Stamm. So sah er vor einigen Wochen auf einem Auto die Aufschrift Kinderhospiz Regenbogenland in Düsseldorf und machte sich schlau, was es damit auf sich hat. So unglaublich allein die Vorstellung ist, so gibt es Orte wo Kinder zum sterben hinkommen, dies hat in sehr berührt. Und somit nahm er sich vor, im Rahmen des Turniers aus Hufeisen ein Herz zu formen, welches zum Preis von 10 Euro pro Stück verkauft wurde. Der gesamte Erlös in Höhe von 765 Euro (ein Käufer gab für den guten Zweck gleich 15 Euro) wird an das Kinderhospiz Regenbogenland gespendet.

 

Eine komplette Ergebnisliste aller Prüfungen steht hier als Download zur Verfügung!

 

Mitgliedschaft im Verein

Download
Der Verein stellt sich vor
Reitverein Seydlitz_webversion.pdf
Adobe Acrobat Dokument 3.0 MB
Download
Aufnahmeantrag
Aufnahmeantrag RV Seydlitz.pdf
Adobe Acrobat Dokument 113.4 KB